Stärkung des Tourismus im Berggebiet

Selbst wenn das Zweitwohnungsgesetz berggebietsverträglich ausgestaltet ist, verbleiben erhebliche Auswirkungen auf den alpinen Tourismus. Die vom Bundesrat Mitte Februar 2015 vorgestellten flankierenden Massnahmen gehen auf entsprechende Vorstösse aus Kreisen der SAB zurück. Der alpine Tourismus muss neu positioniert werden. Wie das gehen kann, zeigen wir aktuell in einem Modelvorhaben in der Leventina: kalte Betten in Zweitwohnungen sollen zusammen mit den Hotels besser vermarktet werden.