Erfolge beim Zweitwohnungsgesetz

Kaum ein Geschäft hat mich in den letzten Jahren so intensiv beschäftigt wie die Zweitwohnungsinitiative und deren Folgen. Die Abstimmung zur Zweitwohnungsinitiative haben wir leider verloren. Nach der Abstimmung konnte ich in der Arbeitsgruppe des Bundes Einsitz nehmen und an der Ausgestaltung der Zweitwohnungsverordnung und des -gesetzes aktiv mitarbeiten. Heute darf man sagen, dass das Zweitwohnungsgesetz praktisch alle Anliegen der Berggebiete aufgenommen hat. Der Vorwurf, das Zweitwohnungsgesetz verwässere den Volkswillen ist nicht haltbar. Nach dem Beschluss des eidgenössischen Parlamentes in der Frühjahrssession 2015 war es wichtig, dass rasch Rechtssicherheit geschaffen wurde. Nachdem die Zweitwohnungsgesetzgebung am 1. Januar 2016 in Kraft getreten ist, müssen die Auswirkungen laufend beobachtet und gezielt Korrekturen eingefordert werden.